Christina Aguilera hat Lady Gaga bald satt

+
Christina Aguilera hat eine Vier-Jahres-Pause eingelegt und ist nun zurück

München - Sängerin Christina Aguilera hat ihrer erfolgreichen Kollegin Lady Gaga zu einer Pause geraten. Sie fürchtet eine gewisse Sättigung beim Publikum.

Die Allgegenwart der 24-Jährigen könne zwangsläufig zu einer gewissen Sättigung beim Publikum führen, “und da muss sie aufpassen, denn das kann tödlich sein. Sie muss sich und uns irgendwann mal eine Pause gönnen“, sagte Aguilera der Zeitschrift “TV Spielfilm“.

Lady Gaga: Sexy und verrucht

Lady Gaga: sexy und verrucht

Die 29-Jährige hat sich nach vier Jahren Auszeit soeben mit dem Album “Bionic“ zurückgemeldet. Lady Gaga oder Kesha fürchte sie nicht als Konkurrenz, sagte Aguilera: “Ich habe starke Songs, ein starkes Image und noch stärkere Outfits. Da muss ich mir also wirklich keine Sorgen machen.“

Außerdem sei sie lange genug im Geschäft. “Das müssen andere, die gerade bei ihrem ersten Album sind, erst einmal beweisen“, sagte Aguilera. Aber sie könne sich durchaus vorstellen, einmal mit Lady Gaga zusammen zu arbeiten.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.