Christina Stürmer als Wachsfigur

Christina Stürmer als Wachsfigur.

Wien - Die österreichische Sängerin Christina Stürmer wird bald als Wachsfigur im Panoptikum "Madam Tussauds" zu sehen sein. Es ist die einzige Figur in dem Museum, deren Vorbild noch lebt.

Gerade einmal 28 Jahre ist Christina Stürmer alt - und schon eine Wachsfigur. Die originalgetreue Doppelgängerin der österreichischen Popsängerin wird ab kommendem April im Wachsfigurenkabinett “Madame Tussauds“ in Wien zu sehen sein, das gerade gebaut wird. Am Dienstag wurde sie erstmals öffentlich präsentiert. “Von allen ausgestellten Musikern aus Österreich bin ich die einzig Lebendige, obwohl sich das jetzt ein bissl blöd anhört“, sagte Stürmer (“Nie genug“) der Deutschen Presse-Agentur. “Das ist unbeschreiblich, wirklich ein sehr schönes Gefühl, dass ich dafür ausgewählt wurde.“

Die anderen österreichischen Musikgrößen, die in dem Panoptikum im Prater zu sehen sein werden, sind Falco und Mozart. “Wir wollen die Kultur einer Stadt reflektieren und die Essenz ihrer Geschichte wiedergeben“, sagte eine Sprecherin von “Madame Tussauds“. Stürmers Wachsfigur trägt ein Original-Bühnenoutfit der Sängerin mit schwarzer Popeline-Hose, schwarz-weißem T-Shirt, Turnschuhen und dem obligatorischen Mikrofon in der rechten Hand.

Bevor Körper und Gesicht geformt werden konnten, musste die in der Nähe von Linz geborene Künstlerin sich zunächst in langwierigen Sitzungen abmessen lassen. Die Produktion der Figur dauerte drei Monate, hieß es. Stürmer gilt seit ihrer Teilnahme an der ORF-Castingshow “Starmania“ (2003) als einer der beliebtesten Popstars der Alpenrepublik und hatte 2008 den offiziellen Song der Fußball-EM - “Fieber“ - gesungen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.