Christoph Waltz bekommt einen Ösi-Pass

+
Christoph Waltz

Wien - Oscar-Preisträger Christoph Waltz wird offiziell Österreicher: Der Ministerrat in Wien habe den Antrag auf Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft des “Inglourious Basterds“-Stars genehmigt.

Das berichtete die Nachrichtenagentur APA. Nach dem im Eilverfahren behandelten Antrag, den der Schauspieler erst kürzlich gestellt hatte, wird der 53-jährige gebürtige Wiener in den nächsten Wochen von Vertretern des Landes Wien eine österreichische Staatsbürgerschaftsurkunde überreicht bekommen. Erst vor wenigen Wochen war bekannt geworden, dass Waltz - genau wie sein Vater - die deutsche Staatsbürgerschaft hat.

Als er im März den Oscar für seine Darstellung des sprachtalentierten SS-Offiziers Hans Landa in Quentin Tarantinos Nazi-Satire erhielt, hatte hingegen ganz Österreich gefeiert. Allerdings lebt der Schauspieler seit Jahren wie ein Weltbürger zwischen London und Berlin und hat auch eine amerikanische Green Card.

Rückblick: Die Sieger der Oscar-Nacht

Die Sieger der Oscar-Nacht

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.