Twist-Legende

Chubby Checker sauer über Penis-App

+
Chubby Checker landete in den sechziger Jahren mit "The Twist" einen Welthit.

New York - Twist-Legende Chubby Checker ist sauer auf eine Blödel-App für Computer, mit der man angeblich die Penislänge eines Mannes berechnen kann. Ihm zufolge zieht die App seinen guten Namen in den Schmutz.

Die Anwälte des 71-Jährigen Checker verklagten den Computer-Konzern Hewlett-Packard und den von ihm übernommenen Smartphone-Spezialisten Palm wegen der bereits vor Monaten entfernten Anwendung.

Das nicht wirklich ernst gemeinte Programm stellte eine Verbindung zwischen der Schuhgröße und der Penislänge eines Mannes her. Der Name „Chubby Checker“ war ein Wortspiel: „Chubby“ heißt eigentlich mollig oder dicklich und sollte Synonym für Penis sein; der „Checker“ zeigte, dass man mit dem Programm (angeblich) die Penislänge berechnen konnte. HP teilte auf Anfrage des Blogs „WebOS Nation“ mit, die App sei bereits im September 2012 entfernt worden. Das 99 Cent teure Programm für das Palm-Betriebssystem WebOS wurde demnach nur 84 Mal heruntergeladen.

Die Anwälte Checkers, der eigentlich Ernest Evans heißt, begründeten die Klage damit, dass die App seine Markenrechte verletzt und den Namen in den Schmutz gezogen habe.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.