"City of McFarland": Sportdrama mit Kevin Costner

+
Kevin Costner liebt Sportfilme. Foto: Claudio Onorati

Berlin (dpa) - McFarland ist eine öde, wirtschaftlich angeschlagene Kleinstadt in Kalifornien - bis der neue Sportlehrer Jim White (Kevin Costner) mit seiner unkonventionellen Art den Alltagstrott aufmischt.

Basierend auf einer wahren Geschichte spielt die - allzu erwartbare - Story Mitte der 1980er Jahre. Die High School ist geprägt vom sozial schwachen Milieu, die Schüler haben keine großen Erwartungen an die Zukunft. Dann erkennt White, der sich immer mehr zur Vaterfigur entwickelt, das außergewöhnliche Sporttalent seiner Jungs und beschließt, ein Cross-Country-Laufteam aufzustellen.

Dank bislang nicht gekannter Disziplin und eines unerschütterlichen Teamgeists kämpfen sich die Kids aus ihrer trostlosen Lage heraus. Die Regie des Disney-Dramas hat die Neuseeländerin Niki Caro ("Whale Rider") übernommen.

(City of McFarland, USA 2014, 129 Min, FSK: o.A., von Niki Caro, mit Kevin Costner und Mario Bello)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.