Ungewöhnlicher Anblick 

Freizügiges Foto - Claudia Schiffer zeigt blankes Hinterteil

+
60. Filmfestspiele in Cannes - Claudia Schiffer

Große Skandale und spektakuläre Auftritte waren nie ihr Ding. Umso bemerkenswerter ist das freizügige Foto von ihrem blanken Hintern, das Claudia Schiffer jetzt auf ihrem Instagram-Account postete. 

London - Jahrzehnte lang gehörte Claudia Schiffer zu den Superstars des Model-Business, die schöne Deutsche zierte unzählige Titelseiten, schritt über alle wichtigen Laufstege der Welt. Mit Anfang 30 beendete sie ihre Karriere, gründete mit Filmproduzent Matthew Vaughn (47) eine Familie, und zog sich weitgehend ins Privatleben zurück. 

Nur in Maßen teilt die 47-Jährige seither ihr Leben in den sozialen Medien mit der Öffentlichkeit. Umso bemerkenswerter ist ein sehr freizügiges Foto, das sie jetzt auf Instagram postete. 

Auf diesem Foto, das Star-Fotograf Mario Testino (63) 2008 von Claudia Schiffer und ihren Modelkolleginnen  Naomi Campbell (47), Cindy Crawford (52), Christy Turlington (49), Stephanie Seymour (49) und Eva Herzigova (44) während eines Shootings aufnahm, zeigt Schiffer ihre nackte Kehrseite. „Sending love to all the fierce women in the world“ (Mit Liebe an alle tollen Frauen auf der Welt“) lautet ihrer Botschaft dazu. 

Lesen Sie auch:

Auch „Jennifer Rostock“-Sängerin Jennifer Weist sorgte kürzlich mit einem Selfie auf Instagram für Aufsehen im Netz.

Und bei der Berlinale zeigte zuletzt auch ESC-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut sehr viel Haut.

jns

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.