Claus Theo Gärtner plant Weltreise

+
Claus Theo Gärtner wird auf der Reise insbesondere deine Maskenbildnerin vermissen.

Frankfurt - Schauspieler Claus Theo Gärtner will eine einjährige Weltreise machen. Der Fernseh-Detektiv wird für längere Zeit nicht auf den Bildschirmen zu sehen sein.

„Meine Frau Sarah und ich fahren mit einem 12-Tonnen-Lkw um die Welt“, sagte der 69-Jährige der „Bild“-Zeitung (Montagausgabe). Am 13. Oktober will das Ehepaar nach Afrika reisen. Dann gehe es über die Panamericana von Argentinien nach Chile und Mexiko. Nach Jahrzehnten in der Rolle des Kommissars „Josef Matula“ habe er eine einjährige Pause geplant, bevor er auf den Bildschirm zurückkehre.

Er werde vor allem seine Maskenbildnerin vermissen, mit der er seit 23 Jahren arbeite. „Sie habe ich öfter gesehen als all meine Ehefrauen in der Zeit“, sagte der 69-Jährige. Gärtner ist jetzt zum dritten Mal verheiratet. Seit 1981 war Gärtner als Detektiv „Josef Matula“ in der ZDF-Serie „Ein Fall für zwei“ zu sehen.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.