Cleo Kretschmer will 60. Geburtstag nicht feiern

+
Cleo Kretschmer feiert ihren 60. Geburtstag nicht.

München - Schauspielerin Cleo Kretschmer will ihren 60. Geburtstag am Freitag nicht feiern. Seit ihrer Gehirnblutung feiere sie im Oktober ihren Geburtatag und sowieso jeden Tag.

Im Interview der Nachrichtenagentur dapd sagte sie: “Für mich ist jeder Tag ein Fest, deshalb mache ich mir nicht viel aus meinem 60. Geburtstag. Aber ich feiere jährlich den 13. Oktober, den Tag, als ich nach der schweren Gehirnblutung aus dem Koma erwacht bin, als meinen zweiten Geburtstag und meine 'Wiedergeburt'.“

1998 war sie in einem Restaurant zusammengebrochen. “Als das Aneurysma geplatzt ist, haben mir die Ärzte ganze fünf Prozent Überlebenschance prognostiziert. Ich wurde sozusagen hautnah mit dem Tod konfrontiert“, sagte Kretschmer. “Doch ich habe mich nicht gewehrt, sondern mich - ohne Schmerz und ohne Angstgefühle - fallen gelassen. Im Endeffekt bin ich damals als 'neuer' Mensch aus der Krankheit vorhergegangen, weil ich wieder bei Null anfangen musste.“

Als sie aus dem Koma erwacht sei, habe sie sich gefühlt wie ein vier-bis fünfjähriges Mädchen, das noch keine seelischen Verletzungen abbekommen habe, erzählte die Schauspielerin. “Die Seele war heil. Und ich durfte mich selber neu erziehen. Dabei bin ich sehr vorsichtig vorgegangen, habe mir gegeben was ich brauchte: Ruhe, gutes Essen, Spaziergänge in der Natur, Lebensfreude, genügend Schlaf.“ Schwierig seien die drei Jahre ohne Kurzzeitgedächtnis für sie gewesen, sagte Kretschmer. “Ich musste mir alles auf Zetteln notieren. Wenn das Gehirn geschädigt ist, dauert es seine Zeit, bis die Synapsen neu hergestellt sind. Und ich musste auch wie ein Baby neu sprechen lernen.“

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.