Clint Eastwood glaubt nicht ans Jenseits

+
Regisseur Clint Eastwood glaubt nicht an ein Leben im Jenseits.

Hamburg - Regisseur Clint Eastwood glaubt nicht an ein Leben im Jenseits. In seinem neuen Film setzt sich der Hollywoodstar dennoch eingehend mit dem Thema auseinander. Seine persönliche Sicht der Dinge:

“Die meisten Menschen mit Nahtoderlebnissen behaupten, dass es nach dem Tod etwas gibt“, sagte der 80-Jährige der Programmzeitschrift “TV Movie“. “Ich persönlich glaube allerdings, das ist Wunschdenken.“ Er vertraue nur in “dieses eine Leben, in dem wir unsere Chancen nutzen sollten“.

Hollywoods Top-Verdiener: Forbes-Gagen-Rangliste

Hollywoods neue Geld-Rangliste

In seinem neuen Film “Hereafter - Das Leben danach“, der am 27. Januar anläuft, erzählt Eastwood von den Erlebnissen dreier Menschen mit dem Tod. Trotz seines fortgeschrittenen Alters denkt Eastwood noch lange nicht an Ruhestand. “Ich wüsste nicht, was ich sonst mit mir anstellen sollte. Und eine Geschichte kann man in jedem Alter erzählen.“ Als Vorbild nannte der US-Amerikaner seinen portugiesischen Kollegen Manoel de Oliveira. Der 101-Jährige führe immer noch Regie.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.