Schnell getröstet

Clooney-Ex Stacy Keibler hat geheiratet

+
Stacy Keibler ist nicht mehr zu haben.

New York - Weniger als ein Jahr nach der Trennung von Hollywood-Star George Clooney (52) hat seine Ex-Freundin Stacy Keibler (34) ihren neuen Lebensgefährten geheiratet.

Keibler habe dem Technologie-Unternehmer Jared Pobre an einem Strand in Mexiko das Ja-Wort gegeben, berichtete das US-Magazin „People“ am Sonntag. Für beide ist es die erste Ehe. „Wir wollten beide, dass der Tag unserer Liebe vertraut und besonders wird, und genau so war es“, sagte das Paar der Zeitschrift. „Mein Glück ist unbeschreiblich“, ergänzte Keibler.

Die Schauspielerin und Moderatorin, die früher auch als Profi-Wrestlerin ihr Geld verdient hatte, und Clooney hatten sich im vergangenen Sommer getrennt. Clooney war zwar zu Beginn der 90er Jahre einmal für rund vier Jahre mit der Schauspielerin Talia Balsam verheiratet, seitdem endeten jedoch all seine Beziehungen nach wenigen Jahren und ohne Heirat, was ihm den Ruf eines Herzensbrechers eingebracht hat.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.