Filmstar zur US-Wahl

Clooney: Hillary qualifizierter als Mann Bill Clinton

George Clooney hatte im US-Wahlkampf 2016 Hillary Clinton unterstützt. Jetzt erklärt er, dass er sie sogar für qualifizierter hielt als ihren Mann Bill.

Er war einer ihrer größten Unterstützer und veranstaltete sogar eine Spendengala in seiner Villa. Jetzt lässt George Clooney zum ersten Mal durchblicken, wie tief enttäuscht er von Hillary Clintons Leistung im Wahlkampf war: „Ihre Art zu Kommunizieren hat alle kalt gelassen. Es war sehr frustrierend, weil sie nie die nächste Stufe erreicht hat.“ 

Der Oscargewinner verriet der Webseite „The Daily Beast“, wie viel Hoffnung er in Hillary gesetzt hatte: “Sie war sogar qualifizierter als ihr Mann Bill. Aber wenn sie aufgestanden ist und angefangen hat zu reden, hat das niemand von den Sitzen gerissen. Sie konnte einfach nicht gut artikulieren, was sie wirklich vorhatte.“

enterpressnews

Rubriklistenbild: © AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.