"Brauche diese Beweglichkeit"

Clueso fühlt sich nach Trennung von Kollegen unabhängiger

+
Clueso.

Berlin - Der Erfurter Sänger Clueso (36) fühlt sich nach der Trennung von seiner langjährigen Band, seinem Manager und weiteren Weggefährten befreit.

„Ich habe gemerkt, dass ich diese Beweglichkeit, diese Art Unabhängigkeit, brauchte. Das tat mir sehr gut“, sagte der Musiker („Cello“) der Deutschen Presse-Agentur.

Auch der Auszug aus der Wohngemeinschaft, in der er jahrelang mit Freunden und Kollegen in Erfurt wohnte, habe ihm geholfen - auch wenn er ihm schwergefallen sei. „Es gab viele schlaflose Nächte, und ich musste mich sehr mit mir auseinandersetzen.“

Clueso, der mit bürgerlichem Namen Thomas Hübner heißt, verarbeitet die privaten und beruflichen Veränderungen in seinem Album „Neuanfang“, das an diesem Freitag erscheint. „Es war sicherlich eine der schwersten Zeiten in meinem Leben, aber auch eine sehr wichtige. Weil es ums Erwachsenwerden geht“, sagte der Sänger über die vergangenen Monate.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.