Joe Cocker: Die Leute hatten Angst vor mir

+
Joe Cocker hat unlängst sein 23. Studioalbum veröffentlicht

Frankfurt/Main - Der britische Sänger Joe Cocker (68) hat zugegeben, anderen früher Furcht eingeflößt zu haben. Sein Geld gibt er inzwischen nicht mehr für Alkohol aus - es wird anderseitig aufgeschlungen.

„Die Leute hatten Angst vor mir, denn ich war ein völlig durchgeknallter Typ“, sagte Cocker der „Frankfurter Rundschau“ (Donnerstag). Deswegen habe ihm trotz seiner Alkoholprobleme niemand zu einem Entzug geraten.

Mittlerweile habe er dem Alkohol jedoch abgeschworen und konzentriere sich lieber aufs Geldverdienen. „Ehrlich gesagt kann ich gar nicht genug verdienen.“ Sein Anwesen in den USA verschlinge Unsummen. „Mir bleibt also nicht anderes übrig, als regelmäßig neue Alben aufzunehmen.“ Gerade hat Cocker sein 23. Studioalbum veröffentlicht.

dpa

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Popstars und ihre früheren Berufe: Trucker, Tankwart, Totengräber

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.