Comedian Hoffmann: Auftritt vor fünf Zuschauern

+
Aller Anfang ist schwer: das bekam auch Comedian Rüdiger Hoffmann am Beginn seiner Karriere zu spüren.

Köln - Bei seinem ersten Auftritt mit eigenem Programm vor 25 Jahren habe er einen guten Start gehabt, sagte Comedian Rüdiger Hoffmann: “200 Leute, ausverkauft!"

Dann erklärte er allerdings: "Allerdings vor allem, weil ich viele Freunde hatte, die alle Freikarten hatten.“ Am nächsten Abend sei er ohne diese Freunde in Hannover gewesen, “und es kam kein einziger Gast. Tags drauf waren auch nur fünf Leute da, aber für die spielte ich trotzdem. War schon 'ne harte Nummer - aber lehrreich.“ Wenn man schon mal 90 Minuten vor fünf Leuten gespielt habe, “hebt man nicht mehr so schnell ab“.

Die besten Witze der Welt

Die besten Witze zum Durchklicken

Hoffmann hat seinen ersten Auftritt vor einem größeren Publikum mit 15 Jahren Jürgen von der Lippe zu verdanken. Von der Lippe habe damals in Paderborn gastiert und einen Freiwilligen für die Bühne gesucht - da habe er sich gemeldet, sagte der 46-Jährige dem Kölner “Sonntags-Express“. “Jürgen holte mich hoch, sang ein Vampir-Lied - und ich musste dazu laut mit den Zähnen knirschen. Ein Riesenerfolg in Paderborn!“

apn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.