Tod mit 93

Comic-Legende Stan Lee trauert um seine Frau

+
Als Stan Lee 2011 einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame bekam, war auch seine Frau Joan Lee an seiner Seite. Foto: Paul Buck

Er erschuf "Spider-Man", "Hulk" und "Iron Man", jetzt trauert er um seine private Superheldin: Die Frau von Comic-Legende Stan Lee ist tot.

Los Angeles (dpa) - Der Erfinder von Comicfiguren wie "Spider-Man" und "Iron Man", Stan Lee (94), trauert um seine Ehefrau. Joan Lee starb am Donnerstag im Alter von 93 Jahren in Los Angeles, teilte ein Sprecher der Familie mehreren US-Medien mit. Sie sei "friedlich und umgeben von ihrer Familie" eingeschlafen.

Die Britin, ein früheres Model für Hüte, heiratete ihren Ehemann 1947. Die beiden haben eine Tochter. Die zweite Tochter starb bereits wenige Tage nach der Geburt.

Stan Lee schuf mit seinem Marvel-Verlag in den 60er Jahren eine ganze Reihe populärer Comic-Figuren, darunter auch "Thor", "Hulk", "Doctor Strange", "The X-Men" und "Daredevil". Er wirkt bis heute an den Blockbuster-Filmen zu den jeweiligen Helden mit und hat in vielen auch einen kurzen Gastauftritt.

Auch im neuen "Spider-Man"-Streifen "Homecoming", der kommende Woche in den deutschen Kinos startet, ist die Comic-Legende zu sehen. Seine Ehefrau arbeitete an einigen Filmen als Synchronsprecherin mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.