Comiczeichner Brösel fühlt sich "im Kopf wie 12"

+
Comiczeichner Rötger Feldmann alias Brösel arbeiett an einem neuen "Werner"-Comic. Foto: Axel Heimken

Kiel (dpa) - Comiczeichner Rötger Feldmann (alias Brösel) plant ein neues Abenteuer seiner legendären Comicfigur "Werner". "Ich arbeite schon länger an einem neuen Band", sagte Brösel der Deutschen Presse-Agentur.

Zudem sollen auch die bereits erschienenen "Werner"-Comics als E-Book erscheinen. Und auch die Kalender für das kommende Jahr sind bereits in Arbeit.

Am 17. März wird Feldmann 65 Jahre alt. "Im Kopf fühle ich mich aber wie 12", sagte er. Auch einen sechsten Film über den rotzfrechen Lehrling kann sich der Zeichner durchaus vorstellen. Mit dem bislang letzten Film "Werner - Eiskalt" aus dem Jahr 2011 ist der Norddeutsche im Rückblick dagegen weniger zufrieden. "Den fünften Film fand ich recht krampfig."

Offizielle Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.