"Wie ein Karussell"

In Conchita Wursts Kopf dreht sich's bunt

+
Conchita Wurst.

Wien - Die österreichische Vollbart-Diva Conchita Wurst kann das Gedankenkarussell oft nicht stoppen. Was in ihrem Kopf vor sich geht, lässt sie manchmal ins Grübeln kommen.

Bei der Arbeit an ihrer Autobiografie habe sie keine Hemmungen gehabt, ihre Gedanken zu teilen, sagte die aktuelle ESC-Königin am Montag der Nachrichtenagentur APA. "Ich dachte mir nur manchmal: Soll ich jetzt wirklich sagen, wie ich das denke, oder bekomme ich dann ärztliche Atteste zugeschickt? Mein Kopf ist manchmal ein buntes Karussell." Sie habe "prinzipiell selten einen Plan. Und schon gar keinen Plan B".

Dass sie immer wieder auf ihren spektakulären Erfolg beim Eurovision Song Contest (ESC) angesprochen wird, macht der 26-jährigen Dragqueen nichts aus. "Ich glaube, es könnte mir Schlimmeres passieren, als ständig darauf aufmerksam gemacht zu werden, dass ich den größten Musikwettbewerb der Welt gewonnen habe", sagte die Sängerin, die mit bürgerlichem Namen Tom Neuwirth heißt. Mit ihrer Autobiografie und ihrem ersten Album, das Mitte Mai erscheint, arbeite sie aber daran, "dass es nicht das einzige Highlight bleibt".

Conchita Wurst hatte im vergangenen Mai mit dem Song "Rise like a Phoenix" den ESC gewonnen. Nach dem Sieg der Österreicherin wird der nächste Song Contest am 23. Mai in Wien ausgetragen. Deutschland wird von der 24-jährigen Hamburgerin Ann Sophie vertreten.

So freizügig präsentiert sich Conchita Wurst

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.