Cornelia Corba: Hier finde ich Trost

+
Cornelia Corba, die mehr als zehn Jahre die Frau an der Seite des im vergangenen Jahr verstorbenen Thomas Fuchsberger war, trauert nach wie vor um ihn.

München -Cornelia Corba, die mehr als zehn Jahre die Frau an der Seite des im vergangenen Jahr verstorbenen Thomas Fuchsberger war, trauert nach wie vor um ihn. In einem Interview verriet sie, wo sie Trost findet.

Bei der Verleihung des “5. Audi Generation Award“ am Samstagabend sagte die 42 Jahre alte Schauspielerin und Sängerin im dapd-Interview: “Vor zwei Jahren war ich noch gemeinsam mit Thommy auf der Preisverleihung. Es ist nicht einfach, das alles alleine zu machen! Aber ich nehme ihn ja immer mit in meinem Herzen.“

Trauer um Thomas Fuchsberger

Passanten stehen am Freitag auf einer Brücke am Fundort der Leiche von Thomas Fuchsberger am Mühlbach in Kulmbach (Oberfranken). Einsatzkräfte der Wasserwacht und des DLRG bargen den 53 Jahre alten zuckerkranken Journalisten am Donnerstag tot aus dem Mühlbach in Kulmbach, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Kripo spricht von einem tragischen Unglück. © dpa
Polizeipressesprecher Alexander Czech (m) spricht am Freitag am Fundort der Leiche von Thomas Fuchsberger am Mühlbach in Kulmbach (Oberfranken) mit Medienvertretern. © dpa
Polizeipressesprecher Alexander Czech (m) spricht am Freitag am Fundort der Leiche von Thomas Fuchsberger am Mühlbach in Kulmbach (Oberfranken) mit Medienvertretern. © dpa
Ein Kameramann filmt am Freitag eine Überführung des Mühlbach in Kulmbach (Oberfranken), unter der laut Polizeiangaben am Vorabend die Leiche von Thomas Fuchsberger gefunden wurde. © dpa
Polizeipressesprecher Alexander Czech spricht am Freitag am Fundort der Leiche von Thomas Fuchsberger am Mühlbach in Kulmbach (Oberfranken) mit Medienvertretern. © dpa
Polizeipressesprecher Alexander Czech spricht am Freitag am Fundort der Leiche von Thomas Fuchsberger am Mühlbach in Kulmbach (Oberfranken) mit Medienvertretern. © dpa
In einer Lokalzeitung in Kulmbach (Oberfranken) ist am Freitag eine Meldung über Thomas Fuchsberger auf der Titelseite abgedruckt. © dpa
Das Gästehaus (l) des Hotel Kronprinz in Kulmbach (Oberfranken), in dem Thomas Fuchsberger vor seinem Tod ein Zimmer hatte, aufgenommen am Freitag. © dpa
Das Gästehaus des Hotel Kronprinz in Kulmbach (Oberfranken), in dem Thomas Fuchsberger vor seinem Tod ein Zimmer hatte, aufgenommen am Freitag. © dpa
Ein Kameramann filmt am Freitag eine Überführung des Mühlbach in Kulmbach (Oberfranken), unter der laut Polizeiangaben am Vorabend die Leiche von Thomas Fuchsberger gefunden wurde. © dpa
Die Überführung des Mühlbach in Kulmbach (Oberfranken) aufgenommen am Freitag unter der nach Polizeiangaben am Vorabend die Leiche von Thomas Fuchsberger gefunden wurde. © dpa
Die Überführung des Mühlbach in Kulmbach (Oberfranken) aufgenommen am Freitag unter der nach Polizeiangaben am Vorabend die Leiche von Thomas Fuchsberger gefunden wurde. © dpa
Thomas Fuchsberger und seine Lebensgefährtin Cornelia Corba kommen zur Wiesn-Eröffnungsparty im Hippodrom auf dem  Oktoberfest in München (Archvbild). © dpa
Showmaster Blacky Fuchsberger mit Sohn im August 1999 beim Golfspielen in Bad Griesbach. © dpa
Cornelia Corba und Thomas Fuchsberger im Oktober 2009 bei der Gala anlässlich der Verleihung des "Audi Generation Award 2009". © dpa
Thomas Fuchsberger wurde nur 53 Jahre alt. © dpa
Ein Bild aus fröhlichen Tagen: Thomas Fuchsberger (l) und Hansi Kraus (M) posieren im September 2009 auf dem Oktoberfest in München im Weinzelt mit dem Maler Wolfgang M. Prinz.  © dpa
Thomas Fuchsberger war Diabetiker. Er hatte sich mit seiner Krankheit arrangiert. © dpa
Der Tod seines Sohnes ist für Showmaster-Legende Blacky Fuchsberger ein harter Schicksalsschlag. © dpa
Thomas mit seinem Vater Blacky Fuchsberger im Oktober 2006. © dpa
Vater und Sohn Fuchsberger im Juni 2007 in München. © dpa

Trost findet Corba bei ihrer Familie und durch ihren tiefen Glauben. “Ich habe viel Kraft durch mein Kind“, sagte Corba, die den 15-jährigen Sohn ihrer verstorbenen Schwester großzieht, weiter.

Stars und Sternchen beim 5. Audi Generation Award

Der Sänger Tim Bendzko freut sich am Samstag in München bei der Gala anlässlich der Verleihung des "Audi Generation Award 2011" über seine Auszeichnung. © dpa
Die Tennisspielerin Sabine Lisicki posiert mit ihrem Preis neben dem Laudator Charlie Steeb © dpa
Die Schauspielerin Jutta Speidel und ihr Freund Bruno Maccallini amüsieren sich auf dem Roten Teppich © dpa
Die Schauspielerin Liv Lisa Fries (l) posiert mit ihrem Preis neben der Laudatorin Veronica Ferres © dpa
Die Schauspielerin Gudrun Landgrebe und ihr Mann Ulrich von Nathusius © dpa
Die Schauspielerin Veronica Ferres und Rita Serra-Roll, Ehefrau von Kameramann Gernot Roll © dpa
Moderator Kai Pflaume © dpa
Schauspielerin Liv Lisa Fries bei der Gala anlässlich der Verleihung des "Audi Generation Award 2011". Der Preis wird an junge Talente mit herausragenden Leistungen und beispielhaftem Umgang mit den großen Erfolgen, die sie bereits erreicht haben, verliehen. © dpa
Schauspielerin Christine Kaufmann in eleganter Abendrobe © dpa
Schauspielerin Veronica Ferres © dpa

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.