Botschaft im Regen von London

Corona: Eindringlicher Appell von Boris Becker - Tennis-Idol bekommt Krise hautnah zu spüren

+
Boris Becker gibt wichtige Tipps in der Corona-Krise.

Boris Becker spürt die Corona-Krise in London am eigenen Leib. Bei Instagram richtet der frühere Tennis-Star deutliche Worte an seine Mitmenschen.

  • Boris Becker meldet sich in der Corona-Krise zu Wort.
  • Die Tennis-Legende richtet bei Instagram einen Appell an die Mitmenschen.
  • Für seine Tipps erntet Becker viel Zuspruch.

London - Angesichts noch zu vieler Sorgloser in der Corona-Krise präsentiert sich mit Boris Becker der nächste Prominente als Mahner. Die Tennis-Legende spricht bei Instagram* Klartext und richtet eindringliche Worte an die Fans.

Becker machte ein Video von sich, während er in London im Regen steht. Die Aufnahme ist nicht lang, seine Worte kurz und prägnant. „Ein bisschen frische Luft hat hier im regnerischen London noch niemandem geschadet“, beginnt der 52-Jährige seine Botschaft. „Bleibt alle sicher, haltet euch von Problemen fern und wascht eure Hände, so oft es geht“, rät Becker seiner Anhängerschaft, wie es zuvor schon andere Prominente taten. Oliver Pocher etwa echauffierte sich mit sarkastischen Aussagen über das rücksichtslose Verhalten der Menschen.

Bald wird Boris Becker in besserer Qualität zu sehen sein, allerdings nur sein Double. RTL verfilmt die Karriere des Wimbledon-Helden.

Tipps in der Corona-Krise: Boris Becker bekommt Zuspruch

So nehmen es in der Krise um das Coronavirus* beispielsweise Münchner Jugendliche mit der Ausgangsbeschränkung nicht ganz so ernst, wie tz.de* berichtet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#word

Ein Beitrag geteilt von Boris Becker (@borisbeckerofficial) am

Von Fans und Befürwortern erhält das Tennis-Idol, dessen Ex Lilly zum ersten Mal im TV mit einer Frau knutscht, für die klare Kante gegen Corona viel Zuspruch. „Bleib auch du sicher“, wünscht etwa eine Anhängerin von Boris. „Danke Boris für den guten Rat“, heißt es in einem anderen Kommentar. Ein weiterer Fan geht nicht auf die Botschaft ein, sondern gibt einen gut gemeinten Tipp für spätere Aufnahmen. „Boris, nicht immer von unten aufnehmen...lieber von oben“, schreibt er.

Corona-Krise: Auch Supermarkt-Regale in London leer

Wie viele andere Menschen bekommt auch Becker, der eine neue Freundin haben soll, hautnah die Corona-Krise mit. Vom 52-Jährigen sind bei einem News-Portal Bilder aufgetaucht, die ihn beim Einkaufen in einem Londoner Supermarkt zeigen. Zu sehen ist etwa, wie er scheinbar ratlos in der ausgesuchten Gemüseabteilung steht. Auf den Bildern sind auch leergeräumte Regale dokumentiert. Den Engländern geht es also offenbar nicht anders als den deutschen Kunden.

Weitere Prominente appellieren an ihre Fans - so auch Lena Meyer-Landrut. Der Vorratskeller von Harald Glööckler sorgt derweil für viel Aufsehen.

*tz.de und merkur.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.