Fieser Schwiegervater

So ätzt Costa Cordalis gegen Daniela Katzenberger

Berlin - Da ist Familienstreit im Anflug: Costa Cordalis zieht vor der Kamera über seine Schwiegertochter Daniela Katzenberger her. Mit der Erziehung von Enkelin Sophia ist er gar nicht einverstanden.

Schwiegereltern, die sich in alles einmischen, sind nicht einfach - vor allem, wenn sie das in aller Öffentlichkeit tun. So schimpft Schlager-Legende Costa Cordalis im Interview mit der "Bild am Sonntag" über die Erziehungsmaßnahmen der "Katze" und seines Sohnes Lucas. Seiner Meinung nach steht die kleine Sophia schon jetzt zu viel im Rampenlicht. Der Opa ist bereit, alles für das Wohl seiner Enkelin zu tun.

Daniela Katzenberger hat sich während ihrer Schwangerschaft und zuletzt bei den Vorbereitungen für ihre Hochzeit von Kamerateams begleiten lassen. Auch auf Facebook und Instagram teilt sie regelmäßig Bilder von ihrer kleinen Tochter.

Ob Costa nun Recht hat oder nicht - vor der Kamera fies zu lästern, geht gar nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Videos des Ressorts

Video
PR-Beziehung mit Helene Fischer? Ist er homosexuell? Florian Silbereisen äußert sich
Immer wieder tauchen Gerüchte auf, dass Florian Silbereisen schwul und die Beziehung zu Helene Fischer nur ein PR-Gag …
PR-Beziehung mit Helene Fischer? Ist er homosexuell? Florian Silbereisen äußert sich
Video
Das sind die schlechtesten Schauspieler der letzten 20 Jahre
Das Portal „gocompare.com“ hat in einer Umfrage die schlechtesten Schauspieler und Schauspielerinnen gekürt. Wer die …
Das sind die schlechtesten Schauspieler der letzten 20 Jahre

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.