Stevie Wonder sorgt für Highlight

Country Music Awards: Das sind die Sieger

+
Luke Bryan gewann unter anderem für seine Leistung als "Entertainer des Jahres" einen Award

Las Vegas - Bei den Country Music Awards ist es nach fünf Jahren endlich wieder einem Mann gelungen, die andauernde weibliche Vorherrschaft zu brechen. Höhepunkt war aber der Auftritt einer Soul-Legende.

Miranda Lambert posiert mit drei ihrer insgesamt vier Trophäen

Luke Bryan und Miranda Lambert sind die großen Sieger bei den Country Music Awards, die am Sonntag in Las Vegas vergeben wurden. Bryan brach die seit 2007 andauernde weibliche Vorherrschaft in der amerikanischen Country Music, indem er die Auszeichnung Entertainer of the Year gewann. Der Preis wird durch eine Abstimmung der Fans vergeben; in den vergangenen sechs Jahren hatten Kenny Chesney und jemals zweimal Taylor Swift und Carrie Underwood gewonnen.

Sieger und Legenden bei den Country Music Awards

Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Kelly Clarkson © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Garth Brooks © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Stevie Wonder © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Faith Hill © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Reba McEntire © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Blake Shelton, Hunter Hayes, Stevie Wonder, Luke Bryan © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Keith Urban, Tim McGraw, Taylor Swift © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Shania Twain © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Keith Urban © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Florida Georgia Line © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Jason Aldean © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Little Big Town © ap
Sieger und Legenden bei den Country Music Awards
Sheryl Crowe und Blake Shelton © ap

Der 36-jährige Bryan und Miranda Lambert waren die großen Gewinner der Preisgala in Las Vegas am Sonntag; Lambert gewann vier Preise; zwei davon zusammen mit ihrem Mann Blake Shelton für den Hit „Over You“. Je zwei Preise gewannen Eric Church, Jason Aldean, Little Big Town und Florida Georgia Line. Church freute sich besonders darüber, dass Rocklegende John Fogerty ihm den Preis für das Album des Jahres übergab.

Auch Sheryl Crow und John Mayer traten bei der Show auf. Höhepunkte waren der gemeinsame Auftritt von Garth Brooks und George Strait zu Ehren des vor einem Jahr verstorbenen Produzenten der Show seit 1979, Dick Clark, sowie der erste Auftritt von Soul-Legende Stevie Wonder bei den Country Music Awards.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.