Country-Star Tim McGraw verkauft Villa

+
Der Country-Star Tim McGraw hat seine Millionenvilla verkauft.

Los Angeles - Die Country-Musiker Faith Hill (42) und Tim McGraw (43) sind durch den Verkauf eines Hauses knapp zehn Millionen Dollar reicher geworden. Die Vorzüge der Luxus-Immobilie:

Nach Angaben der “Los Angeles Times“ am Sonntag konnte das Ehepaar seine zweistöckige Luxusvilla in Beverly Hills für 9,5 Millionen Dollar (knapp 7,7 Millionen Euro) verkaufen. Nach der Beschreibung des Häusermaklers hat das Anwesen einiges zu bieten, darunter sechs Schlafzimmer, sieben Badezimmer, einen Swimmingpool und eine schöne Aussicht auf die Stadt Los Angeles und benachbarte Canyons.

Die zehn coolsten Promi-Werbespots

Die 10 coolsten Promi-Werbespots

Die beiden Musiker haben ein Haus in Nashville (US-Staat Tennessee), in dem sie die meiste Zeit leben. Hill und McGraw sind seit 1996 verheiratet und haben drei Kinder. Jeder von ihnen besitzt mehrere Grammy-Trophäen. Zusammen haben sie mehr als 80 Millionen Platten verkauft. McGraw spielte zudem an der Seite von Sandra Bullock in dem Film “Blind Side - Die große Chance“ mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.