"Betet für Kent Brantly"

Countrystar Brad Paisley widmet Ebola-Arzt ein Lied

+
Brad Paisley (l.), hier mit Kesha and Chris "Ludacris" Bridges, hat dem mit Ebola infizierten Arzt ein Lied gewidmet.

Nashville - US-Countrysänger Brad Paisley hat dem mit dem Ebola-Virus infizierten Arzt ein Lied von seinem neuen Album gewidmet: "Betet für Kent Brantly".

Weiter geht es mit: "Eine dieser tapferen Seelen, die ihr Leben riskieren, um andere zu retten", schrieb Paisley im Kurznachrichtendienst Twitter. Dort veröffentlichte er einen Ausschnitt seines Coversongs "Me and Jesus" aus dem Album, das Ende August in die Läden kommt.

Er sei berührt von dem "christlichen Doktor", der sich in Liberia infiziert hatte und ein ihm angebotenes Serum einem Kollegen verabreichen ließ, fügte der dreifache Grammy-Gewinner hinzu. Der 33-jährige US-Mediziner Brantly war am Samstag aus Liberia ausgeflogen worden und wird in der Universitätsklinik Emory in Atlanta betreut. Sein Zustand hat sich nach Angaben von Ärzten verbessert.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.