Courtney Love im Bett mit Gwen Stefanis Mann

+
Für den Film "Larry Flint - Die nackte Wahrheit" räkelt sich Courtney Love 1996 im Bett.

Los Angeles - Kurt Cobains Witwe behauptet in einem Radiointerview, eine Affäre mit Gwen Stefanis Ehemann Gavin Rossdale gehabt zu haben - und plaudert detailreich Intimitäten aus.

Courtney Love ist für ihre provokative Ader bekannt. Jetzt hat die Krawallschachtel mit dem Schmollmund aber eine richtig dicke Lippe riskiert: Sie habe monatelang mit Gavin Rossdale geschlafen - während der schon lange mit der "No Doubt"-Sängerin Gwen Stefani zusammen war. Das erzählte Love der Illustrierten "Gala" zufolge in einem Radiointerview.

"Wir hatten eine tolle Zeit. Er war großartig, ein richtiger Adonis und er ist besser geworden im Bett. Irgendwas ist passiert. Vielleicht hat Gwen es ihm beigebracht", sagte die 43-jährige Love nach Angaben von "Gala".

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Sexsucht: Diese Stars sollen betroffen sein

Offenbar wusste Gwen Stefani sogar von der Fremdgeherei ihres Gatten: "Ja, sie weiß es. Jeder wusste es. Wir haben keine großen Erwartungen aneinander gestellt, aber wir mochten uns eben alle ein bisschen."

Auf Gavin Rossdale sei sie so scharf gewesen, weil er sie damals an ihren Ex Kurt Cobain erinnert habe. Sie habe sogar den Wunsch verspürt, Rossdale irgendwann zu heiraten!

Politiker und ihre Affären

Politiker und ihre Affären

Bislang haben sich die 40-jährige Gwen Stefani und Gavin Rossdale noch nicht dazu geäußert. Allerdings ist es nicht der erste Skandal um Rossdale, dem Ex-Sänger von "Bush": Im Jahr 2004 war bekannt geworden, dass der 44-Jährige schon eine Tochter aus einer früheren Beziehung hat. Gwen, mit der Rossdale seit 2002 verheiratet ist und zwei gemeinsame Söhne hat, muss damals völlig verzweifelt gewesen sein.

bst

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.