Kleine Cruz-Schwester doubelt Penélope

London - Schwestern-Double: Weil der Bauch der schwangeren Penélope Cruz langsam zu dick wird, steht ihre kleine Schwester Monica für den vierten "Fluch der Karibik" vor der Kamera.

Der stetig wachsende Bauch der im fünften Monat schwangeren Penélope Cruz (36) lässt sich inzwischen angeblich nicht mehr kaschieren. Beim laufenden Dreh der vierten “Fluch der Karibik“- Folge springt deshalb ab sofort Monica (33), die kleine Schwester der spanischen Hollywood-Aktrice, ein.

Das sind die begehrtesten Frauen der Welt

Die 99 begehrtesten Frauen der Welt

Die Schwestern sehen sich sehr ähnlich, zumindest aus der Ferne, und für die Close-ups steht weiterhin Penélope zur Verfügung. Monica ist in Spanien ein Star, in den USA konnte sie als Schauspielerin bisher noch nicht Fuß fassen, nicht zuletzt weil ihr Englisch - anders als das von Penélope - zu wünschen übrig lässt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.