Désirée Nicks Vorsatz: Negatives im Netz meiden

+
Entertainerin Desiree Nick in der Sat.1 Show "Promi Big Brother" in Köln. Foto: Henning Kaiser

Berlin (dpa) - Die Entertainerin Désirée Nick (59) will im neuen Jahr Negatives im Netz meiden. "Dreckskommentare zu posten, ist ja eine Vollzeitbeschäftigung für manche Leute", sagte Nick der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

"Einer zählt dann die Klicks. Wenn ich das schon höre!" Klicks würden ja auch für Schlechtes gezählt. "Da können Sie auch eine lebende Katze in einen Kochtopf packen, würde auch zehn Millionen Klicks kriegen."

Sie werde sich davon zurückziehen. "Das lasse ich nicht auf mich einwirken, da gucke ich auch nicht mehr hin. Sowas macht Menschen nicht glücklich", sagte Nick, die Silvester auf der Bühne stehen wird. Später an dem Abend will sie in ihrem Haus in Brandenburg ins Jahr 2016 feiern.

Sie habe eine "hohe Strahlkraft", weil ihr "Karma nicht versaut" sei, so Nick. "Meine Strahlkraft kommt aus meiner Tugendhaftigkeit. Und mehr denn je werde ich die hervorkehren und mich abwenden von der schlechten Aura." Sehr viele Menschen hätten eine schlechte Aura, sie seien "Opfer geworden von der Überflutung mit negativen Dingen", sagte die ehemalige RTL-"Dschungelkönigin". "Und ich habe mir vorgenommen, das von mir fernzuhalten."

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.