"Dandykochbuch" zwischen Kalbsbries und Gurkensandwich

Berlin (dpa) - Also vegan ist es meist ganz und gar nicht, das neue "Dandykochbuch" der Berliner Kulturwissenschaftlerin Melanie Grundmann, das das Schnöseltum kulinarisch zelebriert.

Stattdessen sind in diesem optisch üppigen Rezept- und Lifestyle-Buch Essensvorschläge, die so gar nicht politisch korrekt sind: Gerichte wie Schildkrötensuppe, Rezepte mit Foie gras (Stopfleber) oder auch mit Rindergaumen und Kalbsbries.

Gut fotografierte Gerichte lassen beim Leser entweder das Wasser im Mund zusammenlaufen oder aber das Gegenteil passieren. Dieses Buch ist etwas für Fortgeschrittene und nur für Männer mit einem gewissen Sinn für Ironie. Dandys eben.

Die Anweisungen zur Zubereitung könnten oft genauer sein. Okay, ein Gurkensandwich - wie im Theaterstück "Ernst sein ist alles oder Bunbury" (The Importance of Being Earnest) von Ober-Dandy Oscar Wilde - bekommt wohl jeder hin.

- Melanie Grundmann: "Das Dandykochbuch - Originalrezepte für Männer mit Stil", 224 S., Euro 39,95, ISBN 978-3-95403-092-7

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.