Neue Aufgabe für „Rush“-Star

Daniel Brühl bekommt Hauptrolle in US-Thrillerserie „The Alienist“

+
Der deutsche Schauspieler Daniel Brühl spielte unter anderem in Filmen wie „Rush“ oder „The First Avenger: Civil War“ mit.

Los Angeles - Daniel Brühl (38/„Rush“) übernimmt eine Hauptrolle in der neuen US-Thrillerserie „The Alienist“.

Der deutsche Filmstar werde an der Seite des britischen Schauspielers Luke Evans (37/„Der Hobbit“) zu sehen sein, gab das US-Medienunternehmen Turner am Montag bekannt. Unter der Regie des Belgiers Jakob Verbruggen sollen die Dreharbeiten zu der TV-Serie des Senders TNT Anfang 2017 in Budapest beginnen.

Vorlage ist der Bestseller-Roman „The Alienist“ („Die Einkreisung“) von Caleb Carr aus dem Jahr 1994. Der Psychothriller dreht sich um einen Serienmörder in New York um 1900. Die Polizei will die brutalen Morde mit einem geheimen Team von Spezialisten aufklären. Brühl spielt den Kriminalpsychologen Dr. Laszlo Kreizler, Evans den Zeitungsreporter John Moore.

Derzeit ist Brühl mit der Romanverfilmung „Jeder stirbt für sich allein“ in den Kinos zu sehen. Zu seinen internationalen Erfolgen zählen Filme wie „Rush - Alles für den Sieg“, „The First Avenger: Civil War“, „Die Frau in Gold“ und „Inglourious Basterds“. Große Bekanntheit erlangte er 2003 mit „Good Bye, Lenin“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.