Daniel Brühl hadert mit deutschem Film

+
Schauspieler Daniel Brühl.

Berlin - Schauspieler Daniel Brühl (32) hat wenig Freude am deutschen Film.

“Grundsätzlich bin ich eher unbefriedigt als befriedigt, wenn ich auf die deutsche Filmlandschaft schaue. Ich sehe selten einen Film, der mich “umhaut““, sagte er in einem Interview des Senders Tele 5.

Der Star aus Filmen wie “Good bye, Lenin!“ und “Inglourious Basterds“ drehe auch deshalb häufiger im Ausland, weil ihm die deutschen Drehbücher nicht zusagten: “Die wenigsten Geschichten sind authentisch erlebt, allzu vieles kommt aus zweiter Hand, ist anderen Filmen abgeguckt (...) Ich vermisse politische Stoffe.

Was dem deutschen Film fehlt, sind echte Figuren - aber da will ich hin: Der Zuschauer soll nicht den Schauspieler sehen, sondern einen echten Menschen.“ Bei Tele 5 ist Brühl am Mittwoch in dem Film “Der Duft von Lavendel“ zu sehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.