Daniel Radcliffe spielt Hauptrolle in Horrorfilm

Damiel Radcliff spielte bisher Harry Potter.

London - “Harry Potter“-Star Daniel Radcliffe hat Übung was Gruselfilme betrifft. Demnächst steht er für eine Verfilmung des Gruselromans “Die Frau in Schwarz“ vor der Kamera.

Die Dreharbeiten für den Thriller sollen im Herbst beginnen, wie die Produktionsfirma Hammer nach einem Bericht der Nachrichtenagentur PA erklärte. Regie führt James Watkins. Der 20-jährige Radcliffe wird den jungen Anwalt Arthur Kipps spielen, der sich in einem abgelegenen Ort in Großbritannien um den Nachlass einer kürzlich verstorbenen Mandantin kümmern soll. Bei seiner Arbeit in ihrem alten, abgeschiedenen Haus stößt Kipps auf Geheimnisse in dem Dorf - offenbar spukt der Geist einer Frau.

Radcliffe, der die Hauptrolle des Zauberschülers Harry Potter in den Filmen zu der Buchreihe von Joanne K. Rowling gespielt hat, freut sich auf sein neues Kinoprojekt. Er sei “unglaublich aufgeregt“, sagte er. Watkins werde einen fantastischen Film machen. Die Romanvorlage stammt von der Schriftstellerin Susan Hill.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.