Ungewohnte Ansichten

Katzenberger postet Bilder im knappen Bikini - und alle wundern sich über ihren Hintern 

+
Daniela Katzenberger.

Von einem Wellnesstrip postete Daniela Katzenberger selbstbewusst Fotos im knappen Bikini. Auf einer ganz speziellen „Variante“ der Bilder sorgt der Hintern der TV-Blondine allerdings für Gesprächsstoff.

Dass sich Kult-Blondine Daniela Katzenberger auf Fotos gerne sexy zeigt, ist nichts Neues - erst vor kurzem postete sie auf Instagram ein Bild von sich in der Badewanne, bei dem ihre Fans ganz genau hinschauten

Auch an ihrem letzten „Girlsweekend“ im Wellnesshotel ließ die Katze ihre Follower teilnehmen. Davon postete sie nicht nur Fotos, auf denen sie sich im entspannt Bademantel im Gras räkelt, sondern auch viele Bilder, die sie selbstbewusst im knappen Bikinihöschen zeigen. 

Herrlich #justrelaxing

Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger) am

Bikini-Bild von Daniela Katzenberger in „etwas anderer Variante“

Doch nicht auf allen ihren Bikini-Bildern präsentiert sich die junge Mutter vorteilhaft. Versehen mit dem Hashtag „nobodyshame“ veröffentlicht sie ein Posting, das sie „in einer etwas anderen Variante“ zeigt. 

Dabei handelt es sich allerdings nicht etwa um Aufnahmen ohne Make-Up. Die Katze zeigt sich lediglich etwas „breiter“ als sonst - vor allem ihr Hintern lieferte ihren Fans viel Gesprächsstoff.  

Daniela Katzenberger: Erklärung für ihre „Hater-Version“

Zu den von der TV-Blondine bearbeiteten Bildern lieferte die Katze auch eine Erklärung: „Viele wünschten sich nach den gestrigen Bikinifotos, noch eine ‚Hater-Version‘. SO, würde ich aussehen, wenn man nach einigen Hater-Kommentaren geht“, schreibt sie auf Instagram. 

Da sich einige Follower zuvor über ihre „unvorteilhaften“ Bikini-Bilder ausgelassen hatten, schlug die Katze auf diese Weise mit ihrer Photoshop-Version zurück - und zeigt damit, dass sie sich selbst nicht zu ernst nimmt. 

Thinking about... nothing ! #kopffreikriegen #justrelaxing #wellnessfürmutti #justforme

Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger) am

Video: Diese Hater-Kommentare kassierte die Katze für ihre Bikini-Bilder

Mit der witzigen Photoshop-Aktion gegen ihre Hater möchte sich Daniela allerdings nicht über andere Frauen lustig machen - auch das stellt sie in ihrem Eintrag klar. „Wobei ich hierzu sagen möchte, dass ich keine Figur der Welt verurteile, weder dick noch dünn, es geht hier wirklich nur um pure Ironie und um Bodyshamer, die wahrscheinlich jedem auf den Sender gehen“, schreibt die TV-Blondine. 

Bilder ihrer Jugendsünden: Daniela Katzenberger zeigte sich einst komplett hüllenlos

So reagieren ihre Fans auf das ungewöhnliche Foto

Obwohl sich viele Fans über Danielas „breiten“ Hintern wunderten, bekam sie für das ungewöhnliche Bikini-Posting auch viele positive Rückmeldungen. „Ich liebe deinen Mut und deinen Humor“, kommentiert eine Userin. Ein Follower ist von der „neuen“ Katze sogar richtig begeistert. „Das finde ich schön, da hat Mann was zum anpacken“, kommentiert er mit einem Zwinkern. 

Das ursprüngliche Bikini-Foto der Katze:

Wellness-Time #relaxing #wellnesshotel

Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger) am

Lesen Sie auch: Warum dieses Posting von Daniela Katzenberger nach hinten losging - und alle nur zwischen ihre Beine schauen.

nema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.