„Ha, ha, es funkelt“

Dieses Katzenberger-Posting ging schief: Alle schauen zwischen ihre Beine 

Ein Videopost von ihrem morgendlichen Workout irritiert die Fangemeinde von Daniela Katzenberger. Alle Blicke richten sich zwischen die Beine der Katze und erkennen etwas Kurioses.  

Palma de Mallorca - Ein fröhlicher Gruß vom morgendlichen Workout an ihre Fangemeinde - so war das Facebook-Video von Daniela Katzenberger (31), die auf ihren Social-Media-Kanälen regelmäßig Schnappschüsse aus ihrem Leben teilt, wohl gedacht. 

Viele Follower der Kult-Blondine sind jedoch nur mäßig an Fitnessübungen oder Outfit interessiert. Sie haben etwas Kurioses zwischen den Beinen der 31-Jährigen entdeckt: „Ha..ha...es funkelt zwischen deinen Beinen“, stellt ein Fan fest. „Bling bling zwischen den Beinen“, schreibt ein weiterer. „Intimschmuck oder was?“, erkundigt ein anderer. Ein anderer will Tipps: „Wie bekommt man das mit dem Glitzer hin?“

„Knaller .... war das Absicht?“ Ist die Frage, die sich jetzt viele Fans stellen. Ein absichtliches Intimschmuckouting? Oder sind es doch nur Sonnenstrahlen, die für das Leuchten sorgen? Was genau sich zwischen den Beinen von Daniela Katzenberger während dieses Videos ereignete, bleibt ungeklärt. 

Immer wieder für eine Überraschung gut: Zuletzt irritierte Daniela Katzenberger mit einem Brillen-Foto ihre Fans. 

es

Rubriklistenbild: © Katzenberger Instagram

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.