Darth-Vader-Schöpfer (82) gestorben

Los Angeles - Er schuf Darth Vader, Chewbacca und R2-D2: Der US-Konzeptdesigner Ralph McQuarrie ist am Samstag im Alter von 82 Jahren gestorben.

Das geht aus einer  Mitteilung auf seiner offiziellen Website hervor. McQuarrie galt als kreativer Kopf hinter „Star Wars“ und schuf die weltbekannten Figuren der Filme von George Lucas. Für seine Arbeit am Film „Coccoon“ aus dem Jahr 1985 bekam McQuarrie den Oscar.

„Wenn Worte meine Ideen nicht auszudrücken vermochten, konnte ich immer auf Ralphs fabelhafte Illustrationen zeigen und sagen "macht es so"“, erinnerte sich Lucas auf der „Star-Wars“-Website an die Zusammenarbeit mit McQuarrie. Der Künstler sei der erste gewesen, den er für die Trilogie angeheuert habe.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Laut dem US-Sender CNN hatte McQuarrie unter anderem auch an der US-Fernsehserie „Kampfstern Galactica“ aus den späten 1970er Jahren sowie Steven Spielbergs Erfolgsstreifen „E.T. - Der Außerirdische“ und „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ mitgearbeitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.