Knigge-Experte

„Das Sommerhaus der Stars“ (RTL): Vox-Auswanderer Andreas Robens nervt mit Klo-Ansagen und Benimm-Regeln

Vox-Auswanderer und Sommerhaus-der-Stars-Kandidat Andreas Robens neben einer sauberen Toilette.
+
Tut auf Knigge-Meister: Ex-Türsteher Andreas Robens macht seinen Mitbewohnern im „Sommerhaus der Stars“ (RTL) nervige Toiletten-Ansagen. (nordbuzz.de-Montage)

Ausgerechnet Ex-Türsteher und Bodybuilder Andreas Robens belästigt seine Mitbewohner im „Sommerhaus der Stars" 2020 auf RTL mit Klo-Ansagen und Benimm-Regeln.

Bocholt in Nordrhein-Westfalen – Schon kurz nach seiner Ankunft unterbricht der einstige „Goodbye Deutschland“-Star Andreas Robens (53) seine Mitbewohner im Bocholter Bauernhaus mit einer kuriosen Ansage, die für die anderen Kandidaten eigentlich selbstverständlich ist: „Wir müssen jetzt erst mal die Sache mit dem Badezimmer regeln. Dann sollten wir Jungs uns vielleicht mal überlegen, dass wir nicht unbedingt die Brille vollpissen, weil sonst ist das für die Mädels unangenehm.“ Weiter in Richtung Kubilay (41): „Auch die Machos unter uns.“

nordbuzz.de berichtet darüber, welche nervigen Ansagen Andreas Robens den anderen Sommerhaus-Bewohnern noch machte und auch darüber wie Georgina Fleurs Verlobter Kubilay Özdemir auf den frechen Seitenhieb reagiert hat. *nordbuzz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.