Er unterstützt Prinz William

David Beckham wirbt für Tierschutz

+
David Beckham und Prinz William kommen sichtlich hervorragend miteinander aus.

London - Der frühere Fußball-Star David Beckham (39) ist von Prinz William (31) zum Botschafter seiner neuen Kampagne für die Rettung bedrohter Wildtiere ernannt worden.

„Ich fühle mich geehrt, bei dieser wichtigen und mächtigen Kampagne mitzuwirken“, sagte der Brite am Montag bei einer Präsentation in London. Die Aktion sei „das perfekte Beispiel, wie der Sport eine Aufmerksamkeit für Naturschutz schaffen kann. Dafür sollten wir uns alle engagieren.“

Neben Beckham unterstützen noch weitere Sportstars den Herzog von Cambridge und seine Wohltätigkeitsorganisation „United for Wildlife“, darunter Tennisspieler Andy Murray, Formel-1-Rennfahrer Lewis Hamilton und Ex-Bundesligaprofi Hans Sarpei.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.