"Zweites Leben"

David Bennent spricht über seinen schweren Auto-Unfall

+
David Bennent hat einen schweren Unfall überlebt.

Berlin - Schauspieler David Bennent kann von Glück reden, dass er in wenigen Tagen 50 wird. Bei einem Auto-Unfall im Januar hätte der "Blechtrommel"-Star nämlich sterben können.

Ihm und einem Freund sei ein junger Mann mit hohem Tempo von hinten ins Auto gefahren, berichtete Bennent der Deutschen Presse-Agentur. "Kein Gutachter, der das Auto sieht, kann glauben, dass da noch zwei Menschen lebend rausgekommen sind. Und deswegen möchte ich mich in Griechenland ins Meer legen und nochmal Danke sagen."

Zum Geburtstag selbst am Freitag (9.9.) bleibt der Schauspieler noch in Berlin, feiert aber ohne seine langjährige Freundin Kavita. "Wir haben uns vor ein paar Monaten getrennt", sagte er. "Vieles war wunderschön, aber vieles war auch nicht möglich. Dann haben wir uns so entschieden, und es ist das Richtige."

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.