De Niro will wieder mit Jennifer Lawrence drehen

+
Robert De Niro in Rom. Foto: Ettore Ferrari

Los Angeles (dpa) - Nach "Silver Linings" und "American Hustle" will Robert De Niro (71) erneut mit Jennifer Lawrence (24) für Regisseur David O. Russell vor der Kamera stehen.

Wie das Branchenblatt "Variety" berichtet, sagte De Niro Journalisten in Rom, dass er in dem geplanten Film "Joy" eine Vaterrolle übernehmen werde. Lawrence ist schon länger für die Hauptrolle im Gespräch.

Der Film dreht sich um den Aufstieg einer Single-Mutter aus Long Island zur reichen Unternehmerin. Joy Mangano (Lawrence] ist die Erfinderin der viel verkauften Haushaltshilfe "Miracle Mop". 1990 erfand sie einen praktischen Wischmopp, der nicht per Hand ausgewrungen werden musste.

Das Drehbuch für die Erfolgs-Geschichte stammt aus der Feder von Annie Mumolo ("Brautalarm"). Die Dreharbeiten sollen im kommenden Jahr beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.