Demi Moore völlig erschöpft

+
Setzt ihr die Trennung von Ashton Kutcher zu? Demi Moore ist ausgepowert.

Los Angeles - Die Trennung von Ashton Kutcher scheint Demi Moore erheblich zuzusetzen. Jedenfalls hat sich die Schauspielerin nach Angaben ihrer Sprecherin wegen Erschöpfung in Behandlung begeben.

Demi Moore (49) hat sich nach Angaben ihres Sprechers wegen „Erschöpfung“ in Behandlung begeben. „Wegen all dem Stress in ihrem Leben hat sich Demi professionelle Hilfe gesucht, um ihre Erschöpfung zu behandeln und ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern“, zitierte das Promi-Portal „People.com“ am Dienstag aus der Mitteilung. Sie arbeite nicht länger am Hollywoodfilm „Lovelace“ mit, hieß es. Die Schauspielerin sollte in der Biografie der Porno-Darstellerin Linda Lovelace die Rolle der engagierten Feministin Gloria Steinem übernehmen.

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das Promi-Jahr 2011

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

Laut „People“ war in der Nacht zum Dienstag ein Krankenwagen zum Anwesen von Moore gerufen worden. Ein Sprecher der örtlichen Feuerwehr bestätigte dem Blatt, dass eine Person in ein lokales Krankenhaus gebracht worden sei.

Mitte November hatte Moore den Schlussstrich unter ihre Ehe mit Ashton Kutcher (33) gezogen. „Mit großer Trauer und einem schweren Herzen habe ich beschlossen meine sechsjährige Ehe mit Ashton zu beenden“, erklärte die US-Schauspielerin damals. „Als Frau, Mutter und Ehefrau halte ich bestimmte Werte und Versprechen für heilig“, führte Moore weiter aus. Moore war zuvor mit dem Schauspieler Bruce Willis verheiratet, mit dem sie drei Töchter hat - Rumer, Scout, und Tallulah, jetzt 23, 20 und 17 Jahre alt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.