“Denver Clan“-Star John Forsythe gestorben

+
John Forsythe, hier auf einem Foto aus dem Jahr 1986 mit Joan Collins (li.) und Linda Evans.

Los Angeles - John Forsythe, der in der US-Fernsehserie “Denver Clan“ den Ölmilliardär Blake Carrington gespielt hat, ist im Alter von 92 Jahren an Krebs gestorben.

Nach einem einem einjährigen Kampf sei er der Krankheit am Donnerstagabend in seinem Haus im kalifornischen Santa Ynez erlegen, teilte sein Sprecher Harlan Boll mit. Seine Tochter Brooke Forysthe sagte: “Er starb, wie er sein Leben gelebt hat, mit Anmut und Würde.“

Joan Collins, Darstellerin von Carringtons Exfrau Alexis, genannt das “Biest“, sagte: “Er war einer der letzten wahren Gentlemen im Schauspielerberuf. Ich habe unsere neun Jahre Kleinkrieg, Aufregung und Kampf als die Carringtons genossen.“ Der am 29. Januar 1918 in New Jersey geborene Schauspieler mit dem bürgerlichen Namen John Lincoln Freund war auch mit dem Hitchcock-Film “Immer Ärger mit Harry“ (1955) und dem Spionagethriller “Topas“ (1969) bekanntgeworden.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.