Reaktion auf Rapper-Auftritt

Designer Ford verewigt Jay-Z-Rap in Kleidern

+
An Football-Trikots erinnern die Kleider, die Tom Ford in Anlehnung an ein Lied von Rapper Jay-Z designt hat.

London - Er werfe sich keine Drogen ein, sondern fahre auf Tom Ford ab, rappte Jay-Z bei einem seiner Auftritte. Nun hat der Designer reagiert - und den Song des Rappers in zwei Entwürfen visualisiert.

US-Designer Tom Ford hat dem Rapper Jay-Z bei der Londoner Fashion Week augenzwinkernd Reverenz erwiesen: Bei seiner Modenschau am Montagabend präsentierte der Modemacher neben einer Reihe eleganter und luxuriöser Entwürfe in Samt, Kaschmir und Pelz auch zwei paillettenbestickte Kleider im Stil von Football-Trikots mit der Aufschrift "Tom Ford 61" und dem durchgestrichenen Wort "Molly".

Molly steht für Droge MDMA

Die Kleider waren eine Anspielung auf einen Auftritt von Jay-Z, bei dem er ein Football-Trikot getragen und seinen Song "Tom Ford" gesungen hatte. In dem Lied heißt es: "Ich werfe mir kein Molly rein, ich fahr ab auf Tom Ford" - wobei "Molly" für die Droge MDMA steht.

afp

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.