Erfolgreicher Song

"Despacito" ist neues meistgesehenes YouTube-Video

+
"Despacito", das Lied der puerto-ricanischen Musiker Luis Fonsi (l) und Daddy Yankee, ist jetzt das meistgesehene YouTube-Video. Foto: Lynne Sladky/AP

Das Lied "Despacito" ist in diesem Sommer ein absoluter Hit. In den deutschen Single-Charts besetzt es schon seit mehreren Wochen den ersten Platz. Das Video dazu hat jetzt auch noch einen Rekord gebrochen.

Mountain View (dpa) - Der Sommerhit "Despacito" ist jetzt das meistgesehene Video bei YouTube. Der Song der puerto-ricanischen Musiker Luis Fonsi und Daddy Yankee bringt es auf der Videoplattform jetzt auf mehr als 2,997 Milliarden Abrufe.

Damit löste er das Musikvideo zu dem Song "See You Again" von Wiz Khalifa and Charlie Puth ab, wie das US-Musikmagazin "Billboard" berichtete. "See You Again" hatte Mitte Juli den Dauerbrenner "Gangnam Style" des koreanischen Rappers Psy vom Thron gestoßen. "Gangnam Style" wurde im Dezember 2012 zum ersten YouTube-Video, das die Marke von einer Milliarde Abrufen knackte.

"Despacito" hatte Mitte Juli mit 4,6 Milliarden Klicks bereits einen Streaming-Weltrekord aufgestellt. Der Song kam im Januar heraus. In Deutschland führt er seit Wochen die Single-Charts an.

Billboard.com

Song auf YouTube

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.