DFB-Trio spricht Lena Mut zu

+
Lena (2.v.r.) mit v.l.n.r. Sonja Fuss, Inka Grings, Linda Bresonik

Düsseldorf - Im Vorfeld des Eurovision Song Contest am kommenden Samstag in Düsseldorf traf sich Sängerin Lena mit den Nationalspielerinnen Inka Grings, Linda Bresonik und Sonja Fuss.

Lena freute sich über ein DFB-Shirt mit ihrem eigenen Namenszug: „Danke für das Trikot! Sogar die passenden Haarbänder - cool!“, sagte die Siegerin des Grand Prix von Oslo aus dem vergangenen Jahr.

Lena Meyer-Landrut: Ihre Karriere, ihr Jubel, ihre Nackt-Aufnahmen

Komplett hüllenlos: Kennen Sie schon Lena Meyer-Landruts pikante Jugendsünden?

Stürmerin Grings vom Bundesligisten FCR Duisburg rechnet mit Lenas erneutem Sieg: „Dein Song ist ein totaler Ohrwurm. Ich glaube, Du hast sehr gute Chancen.“ Teamkollegin Sonja Fuß ergänzte: „Ich habe gelesen, Du wärst eine echte Kämpfernatur. Du wirst es deshalb wieder schaffen. Im Namen der Nationalmannschaft wünsch ich Dir ganz viel Glück. Und tu das, was wir auch immer tun: locker bleiben.“

Umgekehrt zeigte Lena großes Interesse an der Heim-Weltmeisterschaft (26. Juni bis 17. Juli) und sagte: „Bei Euch geht es nur um zwei Dinge: gewinnen oder verlieren. Das ist ein viel größerer Druck. Im Musik-Business ist das etwas entspannter: ich muss nicht immer gewinnen und kann trotzdem Erfolg haben.“

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.