Jetzt musste es entfernt werden

Diana-Filmplakat am Todes-Tunnel empört Fans

+
Das "Diana"-Filmplakat an der Brücke Pont d'Alma in der Nähe des Todes-Tunnels

Paris - Ein 176 mal 120 Zentimeter großes Plakat für den "Diana"-Film sorgt für Empörung. Es war nahe des d'Alma-Tunnels aufgehängt worden, in dem Lady Di 1997 ums Leben kam.

Nach wütenden Reaktionen britischer Medien ist in Paris ein Plakat des neuen "Diana"-Films nahe des Ortes entfernt worden, an dem die Ex-Frau des britischen Thronfolgers Prinz Charles im Jahr 1997 bei einem Autounfall starb. "Wir haben nach der Polemik in britischen Medien darum gebeten, das Plakat zu entfernen", teilte der französische Filmverleih Le Pacte am Dienstag mit. Das 176 mal 120 Zentimeter große Plakat zum Film des deutschen Regisseurs Oliver Hirschbiegel hatte zuvor nahe des Tunnels an der Brücke Pont d'Alma gehangen, wo Diana tödlich verunglückte.

Britische Zeitungen hatten mit Empörung auf die Anbringung des Plakats reagiert. Der "Daily Star" bezeichnete das als "herzlos"; das Boulevardblatt "Daily Mail" zitierte eine Freundin Dianas mit den Worten, dies sei "verachtenswert". Britische Medien hatten den Film nach seiner Londoner Premiere Anfang September verrissen.

"Diana"-Plakat nahe der Brücke sei reiner "Zufall" gewesen

Le Pacte betonte, in Paris seien mehr als tausend Plakate zum "Diana"-Film aufgehängt worden, der am Mittwoch in Frankreich in die Kinos kommt. Der Außenwerber JCDecaux erklärte laut der Online-Zeitung "Huffington Post", dass eines der Plakate nahe der Brücke hing, sei reiner "Zufall".

Diana und der britische Thronfolger Prinz Charles waren nach 15 turbulenten Ehejahren 1996 geschieden worden. Am 31. August 1997 starb die 36-jährige Prinzessin auf der Flucht vor Paparazzi bei einem Autounfall, auch ihr Freund Dodi Al-Fayed kam dabei ums Leben. Den Untersuchungen zufolge hatte ihr Fahrer, der ebenfalls starb, zu viel Alkohol getrunken und war viel zu schnell in den Tunnel gerast.

Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Schleppenlänge

Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Am 1. und 2. Juli findet die Hochzeit von Fürst Albert von Monaco und Charlene Wittstock statt. Alle fragen sich natürlich, wie sieht das Kleid von der Braut aus und wie lange wird sich das Paar küssen. Hier sehen sie eine Liste von den vergangenen Adelshochzeiten. Wie immer geht es nur um die Länge. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Manchmal ist weniger auch mehr. Das beherzigte Herzogin Catherine. Sie zog 2,70 Meter feinsten Stoff hinter sich her. Und direkt dahinter lief ihre, mittlerweile sehr bekannte, kleine Schwester Pippa Middleton. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
2004 vermählten sich Kronprinz Felipe von Spanien und die Bürgerliche Letizia. Ihr Kleid hatte "nur" eine Länge von 4,50 Meter. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Die "Nachzüglerin" in Skandinavien ist Kronprinzessin Victoria (2010), die trotz eines schlichten Brautkleides, auf fünf Meter Schleppe kam. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Den zweiten Rang teilen sich die anderen beiden skandinavischen Dynastien. Mary von Dänemark (2004) musste immerhin sechs Meter hinterherschleppen. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Genauso viel wie Mette-Marit von Norwegen (2001), die mit Ehemann Haakon für einen Prinzen und eine Prinzessin sorgte. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Die längste hatte Prinzessin Diana als sie 1982 Prinz Charles ehelichte. Mit 7,62 Meter Schleppenlänge hält sie bis heute den Rekord. Und nicht nur dort. Auch mit den 3500 geladenen Gästen waren Charles und Diana ganz vorn. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Die längste Schleppe, der kürzeste Kuss. Prinzessin Diana und Prinz Charles küssten sich handgestoppte 0,4 Sekunden. Diesen sahen dafür mehrere hundert Millionen Menschen. Bis heute eine der größten TV-Begeisterungen bei einer Adelshochzeit. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Nur unwesentlich länger als sein Vater küsste Prinz William seine Kate. Zunächst nur 0,3 Sekunden länger, beim zweiten Versuch kam der älteste Sohn von Prinz Charles dann auf 1,1 Sekunden. Aber auch er erreichte mit seiner Frau über hundert Millionen Menschen an ihren TV-Geräten. Auch auf der Straße jubelten den beiden etwa eine Millionen Menschen zu. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Das Schlusslicht der Skandinavier wie auch schon bei der Schleppe: Victoria und Daniel. Die Tochter von Carl XVI. Gustaf und Königin Silvia küssten sich 1,52 Sekunden. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Nur geringfügig länger berührten sich die Lippen vom spanischen Brautpaar Felipe und Letizia. Sie zeigten ihre Zuneigung 1,56 Sekunden. Dafür waren ungefähr eine Millionen Menschen auf den Beinen, um die Hochzeit in Madrid live zu erleben. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Immerhin schon über zwei Sekunden war der Kuss zwischen Frederik und Mary. Damit sichert sich das dänische Brautpaar immerhin Platz 3. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Für Platz 1 bei den Skandinavier reichts. Für die Adelswelt nicht ganz. 2,61 Sekunden küssten sich Mette-Marit und Haakon. © dpa
Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Gästezahl und Schleppenlänge
Den weit abgelegenen Kuss-Rekord erzielten 2002 der niederländische Kronprinz Willem-Alexander und seine Máxima. 5,25 Sekunden zeigte das Paar ihre Zuneigung vor laufenden Kameras. © dpa

Lesen Sie dazu auch:

Entrüstung über "Diana"-Film: "Grauenvoll"

Wurde Lady Di von britischer Armee ermordet?

Erkennen Sie die Prinzessin auf dem Bild?

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.