Jetzt musste es entfernt werden

Diana-Filmplakat am Todes-Tunnel empört Fans

+
Das "Diana"-Filmplakat an der Brücke Pont d'Alma in der Nähe des Todes-Tunnels

Paris - Ein 176 mal 120 Zentimeter großes Plakat für den "Diana"-Film sorgt für Empörung. Es war nahe des d'Alma-Tunnels aufgehängt worden, in dem Lady Di 1997 ums Leben kam.

Nach wütenden Reaktionen britischer Medien ist in Paris ein Plakat des neuen "Diana"-Films nahe des Ortes entfernt worden, an dem die Ex-Frau des britischen Thronfolgers Prinz Charles im Jahr 1997 bei einem Autounfall starb. "Wir haben nach der Polemik in britischen Medien darum gebeten, das Plakat zu entfernen", teilte der französische Filmverleih Le Pacte am Dienstag mit. Das 176 mal 120 Zentimeter große Plakat zum Film des deutschen Regisseurs Oliver Hirschbiegel hatte zuvor nahe des Tunnels an der Brücke Pont d'Alma gehangen, wo Diana tödlich verunglückte.

Britische Zeitungen hatten mit Empörung auf die Anbringung des Plakats reagiert. Der "Daily Star" bezeichnete das als "herzlos"; das Boulevardblatt "Daily Mail" zitierte eine Freundin Dianas mit den Worten, dies sei "verachtenswert". Britische Medien hatten den Film nach seiner Londoner Premiere Anfang September verrissen.

"Diana"-Plakat nahe der Brücke sei reiner "Zufall" gewesen

Le Pacte betonte, in Paris seien mehr als tausend Plakate zum "Diana"-Film aufgehängt worden, der am Mittwoch in Frankreich in die Kinos kommt. Der Außenwerber JCDecaux erklärte laut der Online-Zeitung "Huffington Post", dass eines der Plakate nahe der Brücke hing, sei reiner "Zufall".

Diana und der britische Thronfolger Prinz Charles waren nach 15 turbulenten Ehejahren 1996 geschieden worden. Am 31. August 1997 starb die 36-jährige Prinzessin auf der Flucht vor Paparazzi bei einem Autounfall, auch ihr Freund Dodi Al-Fayed kam dabei ums Leben. Den Untersuchungen zufolge hatte ihr Fahrer, der ebenfalls starb, zu viel Alkohol getrunken und war viel zu schnell in den Tunnel gerast.

Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Schleppenlänge

Hochzeiten beim Hochadel: Kuss-Sekunden und Schleppenlänge

Lesen Sie dazu auch:

Entrüstung über "Diana"-Film: "Grauenvoll"

Wurde Lady Di von britischer Armee ermordet?

Erkennen Sie die Prinzessin auf dem Bild?

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.