Dianas Radiergummi für 630 Euro versteigert

+
Ein Radiergummi der verstorbenen Prinzessin Diana brachte bei einer Versteigerung 540 Pfund ein.

London - Top-Preis für schnödes Gummi: Ein Radiergummi von Prinzessin Diana ist für umgerechnet 630 Euro versteigert worden - das war fast das Doppelte des Schätzpreises.

Der Radiergummi von Diana.

Ein anonymer Schweizer Sammler von Königshaus-Andenken habe das Stück aus Dianas Schultagen für 540 Pfund ersteigert, sagte ein Sprecher des Auktionshauses Reeman Dansie aus Colchester am Dienstag der dpa. Der Radiergummi ist mit den krakeligen Worten “D Spencer“ für Diana Spencer sowie “Diana“ verziert.

Die Prinzessin von Wales starb im August 1997 bei einem Autounfall in Paris. Ihre Andenken erreichen bei Auktionen stets Top-Preise. So fanden schon ihre Liebesbriefe oder auch ein Stück Hochzeitstorte reißenden Absatz.

Die Wachsfiguren der Stars

Täuschend echt: Die Wachsfiguren der Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.