Diane Lane und Josh Brolin offiziell geschieden

+
Jetzt lächeln sie nicht mehr: Josh Brolin und Diane Lane sind geschiedene Leute.

Los Angeles/Berlin - Die Schauspieler Diane Lane (48) und Josh Brolin (45) sind US-Medienberichten zufolge nach neun Jahren Ehe offiziell geschieden.

Das Paar hatte bereits im Februar seine Trennung bekanntgegeben. Ein Gericht in Los Angeles (US-Bundesstaat Kalifornien) habe das Ehe-Aus am 27. November besiegelt, berichtete das Portal „People.com“ am Montag (Ortszeit). Als Grund für das Ehe-Aus nach nur neun Jahren gaben sie die branchenüblichen "unüberbrückbaren Differenzen" an. Ob die 48-jährige Oscar-nominierte Schauspielerin ihren alten Namen annimmt oder weiterhin Diane Lane Brolin heißt, ist noch nicht entschieden, berichtet das Promiportal tmz.com. Klar ist dagegen, dass sie ihrem Ex keine Unterhaltsforderungen stellt. Aus der Beziehung sind keine Kinder hervorgegangen.

Die Beziehung hatte oft für Schlagzeilen gesorgt - vor allem negative, die kein gutes Licht auf Brolin warfen. Ihn hatte Lane nur ein halbes Jahr nach der Hochzeit wegen angeblicher Körperverletzung festnehmen lassen. In der Silvesternacht war er betrunken aufgegriffen worden. Erst vor wenigen Tagen hat sich der "Man in Black"-Star in den Alkohol-Entzug begeben.

hn/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.