DiCaprio hält sich nicht für erwachsen

+
Leonardo DiCaprio holt sich oft Rat bei seinem Vater.

Hamburg - Leonardo DiCaprio sucht oft den Rat seines Vaters. Dieser spiele eine wichtige Rolle in seinem Leben, sagte der Schauspieler laut Zeitschrift “InTouch“.

“Die Leute wären überrascht, wenn sie wüssten, wie wenig erwachsen ich bisher geworden bin. Die meiste Zeit über bin ich immer noch ein Kind“, wird der 34-jährige Hollywood-Star zitiert. “Aber ich finde, man muss auch Spaß haben und alles etwas leichter nehmen können. Denn letzten Endes sind die meisten Dinge nicht wirklich wichtig.“ Einzig fürs Geschäftliche setze er seinen “Erwachsenen-Hut“ auf.

Lesen Sie auch:

Leonardo DiCaprio verkauft Acht-Millionen-Dollar-Villa

DiCaprio zeigt sich nicht gerade begeistert über seinen Beruf: “Die Einsamkeit ist das Schlimmste an meinem Job“, sagte er. Am Set habe man meist nur Fremde um sich. “Und wenn du dann für lange Zeit komplett von Freunden, Familie, deiner Freundin oder wem auch immer abgeschnitten bist, musst du dich schon richtig anstrengen, um das durchzustehen.“ Er versuche, sich ausschließlich auf die Arbeit zu konzentrieren. Trotzdem sei es seltsam, weil das gesamte Privatleben während Dreharbeiten plötzlich stillstehe.

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.