Schauspieler über brenzlige Momente

DiCaprio: "Wäre zweimal fast gestorben"

+
Leonardo DiCaprio

Berlin - In einem Interview hat Leonardo DiCaprio verraten, dass er zweimal fast gestorben wäre - er spricht über die beiden brenzligen Momente.

Der US-Schauspieler Leonardo DiCaprio achtet zu Hause auf Mülltrennung. "Ja, klar", sagte der 38-Jährige dem Magazin "InStyle Men" laut Vorabmeldung vom Freitag auf eine entsprechende Frage. Er habe auch Solarzellen auf dem Dach. "Aber die Deutschen sind viel vorbildlicher als die Amerikaner. Wir müssten da mehr tun", räumte DiCaprio ein.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sein eigenes Engagement beim Umweltschutz sei ihm sehr wichtig, betonte der Schauspieler. Gutes zu tun, mache ihn glücklich. "Ich wäre zweimal fast gestorben. Einmal, als auf einem Flug ein Triebwerk ausfiel und die Maschine notlandete, dann, als beim Fallschirmspringen der Schirm klemmte und mich der Reserveschirm rettete." Dies seien Erfahrungen gewesen, "die ich nie vergesse". "Ich habe seitdem eine neue Sicht auf das Leben und weiß, wie wertvoll es ist."

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.