„Gebrauchter Jaguar zu verkaufen, sehr günstig!“

Dick van Dyke scherzt über seinen Unfall

+
Das ausgebrannte Wrack sieht schlimm aus, aber Dick van Dyke ist nichts passiert.

Los Angeles - Der Komiker Dick van Dyke (87) entkam gerade noch seinem brennenden Auto, hat aber seinen Humor nicht verloren.

„Gebrauchter Jaguar zu verkaufen, sehr günstig!“, twitterte der Film- und Fernsehschauspieler („Nachts im Museum“, „Diagnose: Mord“) nach seinem Autounfall - neben einem Foto des ausgebrannten Wagens.

Liebe kennt keine Altersgrenze

Liebe kennt keine Altersgrenze

Am Dienstag (Ortszeit) dichtete er sogar in Anspielung auf das fliegende Auto seines Kinoklassikers „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ (1968): „Ich fuhr einst ein Auto, das flog - Aber gerade fand ich heraus - Dass selbst auf dem Boden - Es dann und wann - Verdammt hoch hergehen kann.“ Van Dykes Auto war auf dem Freeway bei Los Angeles in Flammen aufgegangen. Eine Zeugin stellte ein Video online. Warum das teure Auto brannte, blieb zunächst unklar.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.