Es geht nicht um ihren Babybauch

Über diese Frage zu Kates Körper scherzt das Netz

+
Herzogin Kate

Im Netz kursiert aktuell eine Frage zu Herzogin Kates Körper. Was die Fans hier beschäftigt, ist aber nicht ihr Babybauch.

Oxford - Ein Bild von Herzogin Kate wirft im Netz momentan eine Frage auf. Die Daily Mail hatte von Kates Besuch einer Grundschule in Oxford berichtet und ein ganz bestimmtes Körperteil dabei in den Fokus gerückt: die Finger der Herzogin. Die hochschwangere Kate, dieim April ihr drittes Kind erwartet, hielt während ihres Aufenthaltes in Oxford eine schwarze Clutch in der Hand. Schaut man genauer hin, scheinen ihre drei mittleren Finger auf dem Foto genau gleich lang zu sein.

Herzogin Kate bei einem Besuch in Oxford.

Und genau deshalb fragen sich viele im Netz: “Why are Kate‘s fingers all the same length?“ (“Warum sind Kates Finger alle gleich lang?“). Zumindest auf Twitter machen sich Nutzer einen Spaß daraus und stellen verschiedene Fotos mit dieser Frage online. Auf einem Tweet will Prinz William von einem kleinen Mädchen die Antwort wissen:

Hier ist es US-Präsident Donald Trump, der sich über Kates Fingerlänge wundert:

Lesen Sie auch: Warum wird Kate Middleton nicht Prinzessin gennant?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.