10 Millionen zahlende Kunden 

Diese Stars sind die Spotify-Könige

+
Eminem und Rihanna stehen in der Gunst der Spotify-User ganz oben.

Stockholm - Spotify wächst weiter. Mittlerweile zahlen 10 Millionen Menschen für das Angebot des Musik-Streaming-Dienstes. Diese Künstler hören sie am liebsten:

Eminem ist der meistgehörte Musiker im Streamingdienst Spotify. Das teilte das schwedische Unternehmen am Mittwoch mit. Sein Song "The Monster" etwa wurde 137 Millionen Mal gestreamt. Der US-Rapper stand in der Auswertung aber beispielsweise nicht in Konkurrenz zu den Beatles, die bei Spotify nicht abrufbar sind. Auf Platz zwei bei den populärsten männlichen Spotify-Künstlern: David Guetta, der mit fünf Millionen "followern" die meisten Fans auf dem Streamingdienst aufweisen kann, wie Detroit Free Press auf ihrem Online-Portal berichtet.

Unter den weiblichen Künstlern ist Rihanna die meistgehörte des Streamingdienstes. Ihr folgt Katy Perry.

Der bei Spotify meistgehörte Song ist mit 235 Millionen Streams "Wake Me Up" von Avicii. Das ist insofern erstaunlich, als dass das Lied erst im Juni 2013 auf den Markt kam, Spotify hingegen ging schon 2008 an den Start. Auf Platz zwei der beliebtesten Songs steht - mit einigem Abstand - "Blurred Lines" von Robin Thicke. Über 160 Millionen Mal wurde der Hit gestreamt, also über 70 Millionen Mal weniger als "Wake Me Up".

Zehn Millionen Premium-Nutzer

Spotify hat mittlerweile zehn Millionen zahlende Premium-Nutzer, im April 2013 waren es noch sechs Millionen gewesen. Insgesamt hat Spotify nach eigenen Angaben inzwischen 40 Millionen Nutzer in 56 Ländern. Vor gut einem Jahr waren es noch mit 24 Millionen gewesen. 

Der Wert von Spotify wurde Ende 2013 in der "Financial Times" auf rund drei Milliarden Euro veranschlagt. Der Umsatz war 2012 um 128 Prozent auf 434,7 Millionen Euro gestiegen, der Nettoverlust um 29 Prozent auf 58,7 Millionen Euro. Profitabel ist der Dienst allerdings nach wie vor nicht, wie das Wirtschaftsmagazin Businessweek vorrechnet.

AFP/hn

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.